Konfirmation in der Ev. Kirchengemeinde Geisenheim
Das Wort "confirmatio" bedeutet "Bekräftigung, Befestigung". Als mündiger Christ bestätigt der Konfirmand/die Konfirmandin nun das Versprechen, das Eltern und Paten damals bei der Taufe stellvertretend für ihn gegeben haben. Für die als Kind oder Baby getauften Jugendlichen ist der Konfirmandenunterricht sozusagen der nachgeholte Taufunterricht.
Der Konfirmandenunterricht gibt den Jugendlichen Hilfen und Anregungen ihren Glauben weiter zu entwickeln. Sie werden mit evangelischen Traditionen und Formen des Feierns und des Glaubens vertraut gemacht und ermutigt, sich mit ihren Fähigkeiten einzubringen. Zusammen mit anderen wird nachgedacht und erfahren, was wichtig ist für unser Leben. Zwar geht es im Konfirmandenunterricht nicht um Leistungen oder Noten, aber das Gelingen des Konfrimandenunterrichts hängt vom Interesse der Jugendlichen ab und ihrer Bereitschaft sich aktiv einzubringen.
Die Anmeldung zum Konfirmandenunterricht
Die Anmeldung findet immer vor den Sommerferien statt. Der Anmeldungstermin wird in unserem Gemeindebrief "Regenbogen", der Presse, Aushängen und unserer Homepage veröffentlicht. Zur Anmeldung sind Eltern und zukünftige Konfirmanden/Konfirmandinnen herzlich eingeladen. Bei der Anmeldung werden verbindlich Termine des Konfirmandenjahres bekannt gegeben und Einzelheiten des Konfirmandenunterrichts besprochen z.B. Konfirmandenfahrt, Konfi-Tage, Inhalte und Zeiten des Unterrichtes, Konfi-Praktikum (Kennenlernen unseres Gemeindelebens).
Der Konfirmandenunterricht beginnt nach den Sommerferien und in einem Gottesdienst wird die Konfirmandengruppe der Gemeinde vorgestellt. Die Konfirmation findet im Mai oder Juni statt. Auch Jugendliche die nicht getauft sind, sind bei uns herzlich willkommen. Üblicherweise werden sie im Laufe des Konfirmandenjahres getauft.
weitere Informationen: Pfarrer Ralf Janisch